Mitarbeit an wissenschaftlicher Aufklärung. Suche nach Interviewpartnern und -partnerinnen

Das Institut für Praxisforschung und Projektberatung bittet ehemalige Schülerinnen und Schüler der Odenwaldschule um Mitarbeit für die wissenschaftliche Aufarbeitung der an der Odenwaldschule verübten sexuellen Gewalt. Wir halten das Institut für vertrauenswürdig und unterstützen den Aufruf. Details finden sich in diesem Schreiben:

Odenwaldschule_Interviewaufruf_SchülerInnen.pdf

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mitarbeit an wissenschaftlicher Aufklärung. Suche nach Interviewpartnern und -partnerinnen

Kindesmissbrauch – Themenabend in der ARD 1. Oktober 2014

Beim ARD-Themenabend „Kindesmissbrauch“ sind wir von Glasbrechen e.V. für Sie erreichbar unter

0176-60919450 oder 069-12018476 oder 069-13390944

Vielleicht sind gerade alle Leitungen besetzt, weil wir im Gespräch sind. Dann schreiben Sie uns doch gerne auch eine E-Mail

beirat@glasbrechen.de oder kontakt@glasbrechen.de

Um 20:15 Uhr läuft Christoph Röhls Film „Die Auserwählten“. Um 21:45 diskutiert Anne Will mit ihren Gästen zum Thema „Weggehört und weggeschaut – Warum war Missbrauch über Jahrzehnte möglich?“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kindesmissbrauch – Themenabend in der ARD 1. Oktober 2014

Presserklärung von Glasbrechen zum Versuch, den Themenabend der ARD zu sabotieren.

29. September 2014

Glasbrechen e.V., der Vorstand des Vereins und die deutliche Mehrzahl seiner Mitglieder stehen dem Versuch, den Themenabend der ARD am Mittwoch, dem 1. Oktober zu verhindern, einigermaßen fassungslos gegenüber. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verlautbarungen | Kommentare deaktiviert für Presserklärung von Glasbrechen zum Versuch, den Themenabend der ARD zu sabotieren.

Presserklärung von Glasbrechen e.V. zur gestrigen Sitzung des Trägervereins der Odenwaldschule

Aus gewichtigem Grund geht uns der Fortlauf des Schicksals der Odenwaldschule etwas an. Glasbrechen stellt weiterhin Ansprüche an Haltung und Gestaltung der Schule bezüglich Prävention, Intervention, Aussöhnung und Entschädigung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verlautbarungen | Kommentare deaktiviert für Presserklärung von Glasbrechen e.V. zur gestrigen Sitzung des Trägervereins der Odenwaldschule

Film „Die Auserwählten“ am 1. Oktober in der ARD

Am 1. Oktober um 20:15 Uhr beginnt in der ARD ein Themenabend zu den zahllosen pädsosexuellen Missbrauchsfällen an der Odenwaldschule wie auch zu dem Phänomen Kindesmissbrauch in der bundesrepublikanischen Gesellschaft nach den Kriegen.
Dem Film von Christoph Röhl (Drehbuch Sylvia Leuker und Benedikt Röskau) schliesst sich die Talkshow von Anne Will an, deren Gäste u.a. der 1. Vorsitzende von Glasbrechen e.V., Adrian Koerfer, wie auch der Fernsehjournalist und Buchautor Tilman Jens sein werden.

Glasbrechen e.V. dankt der ARD für die Bereitschaft, dem wichtigen Thema der pädosexuellen Gewalt einen Abend zu widmen, und der Thematik damit jenen Platz zu geben, der ihr mindestens gebührt.

Presseheft (PDF)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Film „Die Auserwählten“ am 1. Oktober in der ARD

Politische Arbeit auch von Glasbrechen e.V. in Berlin

Die Stellungnahme des Betroffenenbeirats des EHS (Ergänzendes Hilfesystem für Betroffene sexuellen Missbrauchs) zu ihrem ehrenamtlichen politischen Engagement:

In Rückschau – was sich bewährt hat (PDF)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Politische Arbeit auch von Glasbrechen e.V. in Berlin

Der Versuch einer fristlosen Entlassung des Schuldirektors Dr. Siegfried Däschler-Seilers seitens der kopflosen OWS-Führung

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir kennen das schon zur Genüge. Mitten in die Ferienlöcher hinein platziert die traumatisierte Odenwaldschule wieder ihre Form der Vergangenheitsbewältigung.
Heute: der Versuch einer fristlosen Kündigung (!) gegenüber dem innerhalb kurzer Zeit verdienten Schulleiters Dr. Siegfried Däschler-Seiler. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der Versuch einer fristlosen Entlassung des Schuldirektors Dr. Siegfried Däschler-Seilers seitens der kopflosen OWS-Führung

Presserklärung von Glasbrechen aus wieder einmal aktuellem Anlass

Der wievielte Neuanfang soll das jetzt bitteschön sein? Nein, wir schenken auch dieser Presserklärung der Odenwaldschule aus gutem Grund keinen Glauben. Die Schule würde es ebenso als Erfolg bezeichnen, wenn der Gottseibeiuns die offene Heimleiterstelle im kommenden Herbst antreten würde. Voilà le Neuanfang! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verlautbarungen | Kommentare deaktiviert für Presserklärung von Glasbrechen aus wieder einmal aktuellem Anlass

Presseerklärung von Glasbrechen e.V. zur Kündigung des Schulleiters der Odenwaldschule, Herrn Dr. Däschler-Seiler

Diskontinuität, Beschönigungen und Lügen

Nach nur einem Jahr im Amt quittiert der gegenwärtige Schulleiter Dr. Siegfried Däschler-Seiler den Dienst. Offenbar aufgerieben im Kampf zwischen Bewahrern und Erneuerern, aufgerieben zwischen den altbekannten Fronten.

Wir bedauern den Rückzug von Dr. Däschler-Seiler. Uns hat er zugehört, uns hat er ernst genommen. Das können wir weder von der Internatsleiterin Juliana Volkmar, noch von der vorher für zwei Jahre installierten Schul- und Internatsleitung behaupten. Ganz im Gegenteil.

Zum ersten Mal hatte Glasbrechen in Dr. Däschler-Seiler eine Vertrauensperson gefunden, und damit einen Mittelsmann.

Wenn der Vorstand des erneut völlig überforderten Trägervereins jetzt behauptet, der Rückzug von Däschler-Seiler sei schon lange angekündigt worden, ist dies schlichtweg und erneut gelogen. Das Gegenteil ist der Fall. Däschler-Seiler – so sagte er uns noch bei unseren mehrfachen Treffen um den 17. Mai herum – wollte am Umbau der Odenwaldschule bis zu seiner Pensionierung in wenigen Jahren tatkräftig und konstruktiv mitarbeiten. Wir glauben ihm. Wir glauben daher nicht dem Vorstandsvorsitzenden des Trägervereins, der nur noch in der Lage zu sein scheint, fahrlässig beschönigende Verlautbarungen zu veröffentlichen. Zitat: „Die Odenwaldschule ist eigentlich ein Juwel“. Ein Juwel, das seine gutwilligen Führungskräfte aktuell gnadenlos verschleißt? Ein Juwel, das sich den Opfern des pädosexuellen Missbrauchs gegenüber so verhält, als gäbe es keine Verantwortung seitens der Schule. Die Verantwortung für den Nachteilsausgleich an Opfern wurde ausgelagert, verbindliche Zusagen zur Unterstützung von Glasbrechen bis heute nicht eingehalten! Sieht so ein Juwel aus? Und wer schleift es?

Der Schule ging es noch nie um persönliche Schicksale. Der Odenwaldschule ging es immer nur um Selbstverteidigung.

Es gibt noch andere Internate – und bessere Schulen.

Der Ernst der Lage – sollte uns ganz eigentlich nicht interessieren. Dennoch und gerade deshalb plädieren wir dringend dafür, den bestehenden Trägerverein, der seiner Verantwortung für eine kontinuierliche Führung der Schule offensichtlich in keiner Weise gerecht wird, von seinen Aufgaben zu entbinden. Dieser Verein gehört aufgelöst.

Wir fordern dringend eine externe, getrennte, dann endlich professionell geführte Trägerschaft für Heim und Schule. Diese „failing school“, diese „falling school“ kann kein Amateurverein mehr retten. Wenn überhaupt, bedarf es jetzt empathischer Profis.

Adrian Koerfer, 1. Vorsitzender Glasbrechen e.V.

PDF

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Presseerklärung von Glasbrechen e.V. zur Kündigung des Schulleiters der Odenwaldschule, Herrn Dr. Däschler-Seiler

Presserklärung des Betroffenenbeirats des EHS (Ergänzendes Hilfesystem für Betroffene sexuellen Missbrauchs)

Presseerklärung zu Bundesjustizminister, Gesetzesinitiative zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verlautbarungen | Kommentare deaktiviert für Presserklärung des Betroffenenbeirats des EHS (Ergänzendes Hilfesystem für Betroffene sexuellen Missbrauchs)